holzbau hubmann 036Das ideale Material für Ausbauten und Aufbauten

Hohe Grundstückspreise sowie Veränderungen im Leben verleihen der Frage nach der passenden Unterkunft zusätzlich Gewicht. Holz ist genau das Gegenteil – es ist leicht und sorgt mit wenig Aufwand für angenehme Verhältnisse.

Vieles ändert sich im Laufe eines Lebens. Zuerst ist man allein, dann gründet man eine Familie, und wenn die Kinder selbst erwachsen sind, stellen sie sich auf eigene Füße. Partnerschaften entstehen, gehen wieder auseinander und, und, und... Holz - der wunderbare und gesunde Baustoff aus unseren Wäldern - hilft uns, auf solche Situationen rasch und flexibel zu reagieren.

Wertsteigerung der Immobilie

Eine einfache und zudem preiswerte Möglichkeit, für mehr Platz im Heim zu sorgen, ist der Dachausbau bzw. die Aufstockung. Damit erledigt sich schon einmal die Frage nach dem nötigen Grundstück, und der „Rohbau“ ist ebenfalls vorhanden. Ein professioneller Ausbau macht nicht nur den Bewohnern Freude, sondern sorgt auch für eine Wertsteigerung des Hauses – egal ob der neu gewonnene Raum mit der bestehenden Fläche verbunden oder als

holzbau hubmann 008Wintergarten & Holzterrassen – Rückzugs- und Genussoasen aus Holz

Nichts strahlt so viel Behaglichkeit aus wie der natürliche Baustoff aus unseren Wäldern. Holz lässt sich auch ideal im Außenbereich von Häusern einsetzen.

Als Naturmaterial steht Holz im Einklang mit unserer Umwelt zur Verfügung und sorgt für eine ausgeglichene Klimabilanz. Dieser bei uns heimische und nachwachsende Rohstoff verfügt gleich über mehrere Vorzüge. Allein mit seinem Aussehen macht er Häuser und Wohnräume gemütlicher und stilechter.
Den Gestaltungsmöglichkeiten sind dabei keine Grenzen gesetzt – von rustikal über klassisch bis hin zu modern und trendy wird dieses Material allen Ansprüchen gerecht und überzeugt mit seinen hervorragenden Eigenschaften. „Die einfache Fertigung und seine Robustheit machen Holz zum bevorzugten Material, wenn es um die Errichtung von Wintergärten oder Terrassen geht“, weiß Georg Hubmann, Innungsmeister der Kärntener Holzbau-Meister. Dieser Berufsstand ist auf die Planung und Ausführung diverser Bauformen und Konstruktionen aus Holz spezialisiert. Sie sorgen dafür, dass der Werkstoff perfekt gearbeitet und eingesetzt wird und damit eine ebenso hohe Wohnqualität wie Lebensdauer gewährleistet ist.

holzbau hubmann 027Holz: Bauen im Einklang mit der Natur.

Holz ist DER Baustoff unserer Zeit, deshalb setzen immer mehr Bauherrn auf diesen natürlichen Baustoff aus unseren Wäldern. Egal, ob Holz pur oder in Kombination mit anderen Materialien – die Holzbau-Meister sind die idealen Partner, wenn es darum geht, behagliche und gesunde Lebens- und Arbeitsräume zu schaffen. Sie erledigen von der Planung bis zur Fertigstellung „alles aus einer Hand“! Die Kärntner Holzbau-Meister setzen auf traditionelles Handwerkswissen verbunden mit modernsten Erkenntnissen aus der Holz(bau)forschung. Das Material, das sie verwenden, verfügt über hervorragende baubiologische und bauphysikalische Eigenschaften und lässt sich vielfältig einsetzen. Der Arbeitsbereich der Holzbau-Meister reicht vom Dach (Dachstuhl, Dachausbau, -sanierung, -gaupe etc.) über Wärmedämmungen, Holzdecken, Stiegen, Wintergärten, Pergolas, Terrassen und Carports bis hin zum schlüsselfertigen Generalunternehmerhaus. Ebenfalls dazu gehört die Planung bis zur Erstellung des Energieausweises, aber auch der Bereich der Altbausanierung bzw. Thermische Sanierungsmaßnahmen. 

holzbau hubmann 005Beste Voraussetzungen für den Kindergarten, Schulalltag oder die Arbeit im Büro

Die Vorteile eines Holzbaus werden auch im öffentlichen Bereich zunehmend geschätzt. Studien belegen die positiven Wirkungen des Naturmaterials auf Geist und Psyche. Lernen wird damit zum reinen Vergnügen… !

Was Fachleute propagieren und Häuslbauer bzw. –Sanierer aus Erfahrung wissen, wird auch durch immer mehr Studien belegt: Holz ist nicht nur ein ausgezeichneter, weil energiesparender und umweltschonender Baustoff, er verfügt auch über eine äußerst positive Wirkung auf Körper und Geist. Im Beobachtungszeitraum von einem Jahr zeigten sich bei den Schülern und Schülerinnen einer steirischen Hauptschule deutliche Unterschiede -abhängig davon, ob sie in einem mit Holz eingerichteten oder einem herkömmlichen

Zum Seitenanfang